Waldbrandgefahr über den Nationalfeiertag

(Quelle: Kanton Solothurn)

Lagebeurteilung zur Waldbrandgefahr vom 29. Juli 2019

Allgemeine Lage

Ab Freitag gab es immer wieder Niederschlag in Form von Gewittern. Am Sonntag dann anhaltender, flächiger Regen und deutlich kühlere Temperaturen unter 20 Grad. Die gefallenen Mengen seit Freitag betragen mehrheitlich um die 40-60 mm. Der Regen entspannt die Waldbrandgefahr.

Gefahrenstufe und Feuerverhalten

In allen Regionen des Kantons Solothurn besteht “mässige” Wald- und Flurbrandgefahr.

In Regionen mit mässiger Wald- und Flurbrandgefahr können kleine Feuer entstehen.

Beurteilung der Entwicklung

Für die kommende Woche wird wechselhaftes Wetter vorhergesagt. Am Dienstag und Mittwoch kann es wieder etwas Niederschlag geben. Bis und mit dem Wochenende steigt die Waldbrandgefahr nicht über Stufe 2, mässig.

Die nächste Beurteilung erfolgt am 8. August 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.